polizei-und-gefluechtete-im-dialog-gruppe-menschen-gartenpary

Polizei und Geflüchtete im Dialog

Ein interkulturelles Projekt zur Förderung polizeilicher Präventionsarbeit

“Polizei und Geflüchtete im Dialog” ist ein Kooperationsprojekt von BrückenBauen und dem Polizeipräsidium München.

Es verfolgt das Ziel, das gegenseitige Vertrauen von Polizeibeamt:innen und Bewohner:innen von Gemeinschaftsunterkünften nachhaltig zu stärken. Gleichzeitig wollen wir bestehende Vorurteile, Misstrauen und Halbwissen auf beiden Seiten abbauen.

Der Vertrauensaufbau soll durch regelmäßige gemeinsame Erlebnisse der Beamt:innen und der Bewohner:innen gelingen. Zu diesem Zweck werden Maßnahmen direkt vor Ort, in am Projekt teilnehmenden Gemeinschaftsunterkünften, realisiert. Bislang werden rund 35 Unterkünfte auf dem Stadtgebiet München sowie im Landkreis mit “Polizei und Geflüchtete im Dilaog” bedient.

Mitwirkende:

Die Veranstaltungen werden von Teams aus interkulturell geschulten Präventivbeamt:innen und Ehrenamtlichen mit eigener Migrations- oder Fluchterfahrung (“Vielfaltsmoderator:innen”) geleitet. Die mitwirkenden Beamt:innen aus insgesamt 24 Münchner Dienststellen betreuen dabei jeweils die im eigenen Dienstrevier liegenden Einrichtungen. Sie bilden lockere Arbeitsteams mit den Vielfaltsmoderator:innen.

Art der Veranstaltungen:

Die vor Ort angebotenen gemeinsamen Aktivitäten teilen sich auf in vertrauensstärkende und inhaltliche Maßnahmen.Vertrauensstärkende Maßnahmen dienen dem ersten gegenseitigen Kennenlernen. Zu ihnen zählen u.a. Sommer- und Weihnachtsfeiern, sportliche Aktivitäten, gemeinsam Kochen und offene Frage- und Antwortstunden.

Im Anschluss an die “Aufwärmphase” finden inhaltliche Veranstaltungen zu polizeilichen Präventionsthemen in Form von Gruppenworkshops und Diskussionsrunden statt. Maßgebende Inhalte sind dabei: Verkehrsprävention, Suchtprävention, häusliche Gewalt, Medienmissbrauch, Aufsichtspflicht und Zivilcourage.

 

portrait-frau-schwarz-weiß-lacht-in-kamera

Ansprechpartnerin: Julia Halm, Projektleitung

Tel: 0176 47186313
E-Mail:
muenchen@gemeinsam-bruecken-bauen.de




Brücken baut man von beiden Seiten.



logo-bayrisches-staatsministerium
Follow by Email
Facebook
LINKEDIN
INSTAGRAM