Jahresrückblick 2021 und Vorschau 2022
Land der Kulturen!

Eine Ausstellung von Geflüchteten

Wir waren 2021 am Start – und wie!
Mit unserer Ausstellung „Land der Kulturen“ waren wir trotz aller Corona-Widrigkeiten in ganz Deutschland unterwegs. Wo es Hindernisse gab, haben wir gemeinsam Lösungen gefunden.
So konnten wir insgesamt 22 Veranstaltungen an 54 Tagen von Niederbayern über Aschaffenburg bis Berlin realisieren.

Ein tolles Teamwork mit unseren Kulturmoderator:innen und den Beteiligten vor Ort.

Ein herzliches DANKE an ALLE die dabei waren!
Besonders genial: In Aschaffenburg haben wir nun einen Pool neuer Kulturmoderator:innen für die Ausstellung gewonnen! Das führen wir demnächst auch in anderen Städten wie Hof, Wunsiedel und Eichstätt fort. Aktuell ist „Land der Kulturen“ für 4 Wochen im Landkreis Bamber unterwegs, wo sich zahlreiche Kooperationspartner:innen gemeinsam für die Wanderausstellung einsetzen.
 

Herzlichen Dank auch an unserer Förderer:innen
Deutsche Postcode Lotterie
Kulturreferat München
Sozialreferat München
Migrationsbeirat München

Was für ein toller Erfolg!

 

Was passiert 2022?
Ein toller Startschuss in ein volles Ausstellungsjahr!

Während der Internationalen Wochen gegen Rassimus 14.-27.3.2022 hat „Land der Kulturen“ als Wanderausstellung an 5 Stationen Halt gemacht: in 4 Stadtbibliotheken und im Z´sam – Zentrum für freiwilliges Engagement der Diakonie

Das Interesse war groß und es waren zahlreiche Gruppen (Jugendliche und Erwachsene) aktiv dabei!

Ein DICKES und HERZLICHES DANKESCHÖN

  • An unsere Kooperationspartner:innen, die die Ausstellung gezeigt haben

Stadtbibliotheken München Pasing/Sendling/Moosach/Hasenbergl und das Z´sam -Zentrum für freiwilliges Engagement der Diakonie München und Oberbayern

  • An unsere Förderer:innen, die Bezirksausschüsse Pasing-Obermenzing, Sendling, Maxvorstadt, Moosach und Hasenbergl, die diese zwei Wochen-Tour ermöglicht haben
  • An die vielen interessierten und engagierten Besucher:innen
  • Und natürlich an unsere Kulturmoderator:innen, die die Ausstellung erst so richtig lebendig werden lassen und die Gruppen professionell und mit Herz begleitet haben: Lojaen Shahoud, Hanan Makieh und Osama Kezzo.

´

 

 

Wir starten unsere Tour am 8. Mai in München beim „Europa*Rad“ für Frieden und europäische Werte www.europa-mai.de. Danach geht es auf die Reise durch Bayern: In Kooperation mit Integrationsbeauftragten gastiert die Ausstellung in verschiedenen Kommunen und Landkreisen. Jeweils 1-4 Wochen macht Land der Kulturen Station. Dazu schulen wir neue Kulturmoderator:innen vor Ort, die die Ausstellung dann mit ihrer Expertise und ihren Erfahrungen begleiten. Los geht´s im Landkreis Bamberg. In Planung sind außerdem: Hof, Wunsiedel, Eichstädt, Dillingen, Ebersberg, Landsberg am Lech und Kronach.

Wir freuen uns schon auf die jetzt schon super anlaufenden Kooperationen und darauf, viele neue Teammitglieder für Land der Kulturen zu gewinnen.

Zwischendrin machen wir einen Sommertrip zum Stadtteilfest München 2022 am 21.-24.7.2022 im Petuelpark https://www.morgen-muenchen.de/morgen-kulturfestival-2022-trifft-50-jubilaeum-der-olympischen-spiele-in-muenchen-parade-und-stadtteilfest-muenchen/

 

Also: ein voller und toller Sommer steht uns bevor!

projektmanagerin-brueckenbauen-isabelle-kurze-haare-lacht-in-kamera

Ansprechperson:
Isabelle Hetschko
isabelle.hetschko@gemeinsam-bruecken-bauen.de

Sie wollen mehr über unser diverses Team erfahren?

Spenden Sie für
"Polizei und Geflüchtete im Dialog"

gefluechtetes -maedchen-schaut-zu-polizisten-auf

BrückenBauen wird als gemeinnützige Organisation größtenteils durch Spenden und öffentliche Förderung finanziert. Aktuell sind wir besonders für unser Präventionsprojekt „Polizei und Geflüchtete im Dialog“ auf Spenden angewiesen. Zum Beispiel brauchen wir aktuell Sportgeräte wie Basketbälle und Ähnliches. Unterstützen Sie uns jetzt!

oder als Überweisung an:

GLS Bank
IBAN: DE72 4306 0967 8236 3349 00
BIC: GENODEM1GLS

 

oder mit paypal

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner