Kulturmoderator*innen

Kulturmoderator*innen bauen Brücken

Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung sind Experten in Sachen Orientierung in einem Land mit fremder Kultur und Sprache. Genau sie können Brücken bauen zwischen Menschen, die schon lange oder erst seit kurzem in Deutschland leben. Denn sie kennen beide (kulturelle) Lebenswelten.


Kulturmoderator*innen begleiten die Integration
Als Kultur- und Sprachmittler*innen unterstützen sie sowohl Neuankömmlinge als auch Deutsche und Mitarbeiter* innen von Institutionen dabei, gemeinsam die Herausforderungen der Integration zu meistern, indem sie...

  • Sprachbarrieren überwinden
  • Kulturelle Missverständnisse verhindern und aufklären
  • Perspektivwechsel ermöglichen
  • Zu wichtigen Terminen begleiten und beidseitiges Verständnis schaffen
  • Persönliche Erfahrungen und Tipps weiter geben

In diesen Bereich sind Kulturmoderator*innen u.a. aktiv

  • Schule und Kinderbetreuung
  • Arzt und Krankenhaus
  • Behörden und Ämter
  • Interkulturelle Trainings

 


Anfrage
Sie möchten Kulturmoderator*innen einsetzen? Setzen Sie sich gerne unverbindlich mit uns in Verbindung, wir leiten dann passende Kontakte an Sie weiter.
Julia Halm
Tel.: +49 172 83 53 102
E-Mail: info@gemeinsam-bruecken-bauen.de

 



Ausbildung zum/r Kulturmoderator*in

Unsere qualifizierten Kultur- und Sprachmittler*innen durchlaufen einen dreitägigen Intensivkurs, durchgeführt von erfahrenen Trainer*innen. Im Mittelpunkt stehen Präsentationsskills sowie kultursensibles Vermitteln und Übersetzen.

>> Jetzt anmelden für unseren nächsten Ausbildungsdurchgang im Mai!

Inhalte der Ausbildung

  • Interkulturelles Deutschland -Training
  • Kultursensibles Dolmetschen
  • Präsentation und Moderation

In regelmäßigen Weiterbildungen vertiefen die Kulturmoderator*innen arbeitsrelevante Themen.

Die Kulturmoderatorinnen unseres ersten Ausbildungsdurchgangs für Frauen, 2017.