Zeitung

Artikel von Samh, Kulturmoderator bei BrückenBauen (erscheint bei der Zeitung 'Neuland')

Jede Kultur hat ihre Eigenheiten. Wer sich dazu entschlossen hat, im Ausland zu arbeiten, zu leben und zu studieren, der muss sich mit der Frage befassen, was darf ich machen und was nicht. Außerdem hat man Angst davor, ins Fettnäpfchen zu treten. Darüber hinaus sind die Vorurteile nicht zu übersehen: Italiener essen 24 Stunden Pizza, Araber sind reich, Afghanen hören rund um die Uhr Musik , Afrikaner essen jeden Tag Reis , Deutsche trinken Bier.

Die syrische Kultur ist ganz anders als die deutsche. Ich kam hierher und es fiel mir am Anfang schwer, manche Dinge zu akzeptieren oder sogar zu verstehen, und fragte mich ständig, wieso ist es so?

... weiterlesen

Wie ticken die Deutschen?

Wie kann Integration von Geflüchteten in die deutsche Gesellschaft, den Alltag und das Arbeitsleben funktionieren? Zusätzlich zum Erlernen der deutschen Sprache ist es für Menschen, die hierher gekommen sind wichtig, die deutsche Kultur kennenzulernen, die Werte und das daraus resultierende Verhalten zu verstehen und dieses Wissen auf ihre Alltagssituationen anwenden zu können.

Julia Halm und Susanne Ahrens haben es sich mit ihrer gemeinnützigen Trainerfirma „BrückenBauen“  zur Aufgabe gemacht, die Integration von Geflüchteten mithilfe kultureller Weiterbildung  zu unterstützen. ... weiterlesen